Ho Ho Ho!

Es glitzert, es duftet, es leuchtet – endlich haben im ganzen Land wieder die Weihnachtsmärkte ihre Buden und Stände geöffnet. Allerorts riecht es nach Zimt, Bratwurst und Glühwein, die Menschen strömen auf die Plätze, als gäb's kein Halten mehr – nur der Schnee fehlt irgendwie. So richtig weihnachtlich is es ja draußen noch so gar nicht! Ich trinke ja für mein Leben gern Glühwein mit Schuss oder Lumumba – für alle Unwissenden: heißer Kakao mit Rum –, aber bei Temperaturen um die neun Grad draußen, ist mir nicht wirklich nach Glühwein. Eher nach einer Portion Eis! Oder einem Erfrischungsdrink. Aber Glühwein, jetzt?! Ich mein, seit Jahren spielt das Wetter verrückt – der Sommer ist kein Sommer mehr, der Herbst irgendwie kein Herbst, der Frühling ist der neue Winter – und der eigentliche Winter? Der ist scheinbar keiner mehr … In ein paar Wochen ist Weihnachten, und ich bin in diesem Jahr noch sowas von nicht in Feststimmung, wie der Grinch jedes Jahr aufs Neue. Man ist geneigt, zu singen: Wann wird’s mal endlich wieder WINTER …?! Ich will, dass es kalt draußen ist, so richtig kalt, schön um die -2 bis -5 Grad. Ich will Handschuhe anziehen müssen, meinen Schal umwerfen, die fetteste Winterjacke aus dem Schrank kramen, die ich nur habe, um mir dann aufm Glühmarkt die Füße kalt zu stehen. Ja, genau das will ich. Geht mir weg mit euren Lebkuchenherzen schon Anfang September! Geht mir weg mit der Wintermode! Was nützt mir das, wenn es selbst im November draußen noch immer so milde Temperaturen sind, dass einem das alles gar nicht schmecken kann?! Und verdammt, ich will Schnee! Wat gibbet denn Schöneres, als bei Schnee draußen aufm Glühmarkt zu stehen und was Heißes mit Schuss zu schlürfen, das von innen wärmt?! Eben – nix! Und deshalb, lieber Petrus: Let it snow, let it snow, let it snow …! Danke! In diesem Sinne: Cheers!

27.11.12 20:19

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen